Street Art Hot Spots in Hamburg

5 (100%) 2 votes

Hamburg ist für deutsche Verhältnisse ganz klar eine Street Art Metropole. Zwar ist die Szene im Vergleich zu anderen Großstädten wie Melbourne oder London eher überschaubar, dennoch sehr vielseitig und kreativ. Gerade in den letzten Jahren hat sich sehr viel bewegt und es ist ein großes Netzwerk von Künstlern entstanden, die sich gegenseitig kreativ befruchten. Es gibt mittlerweile viele Hot Spots an denen Street Art lebendig ist und mit Bewohnern wie Touristen auf unterschiedlicher Weise kommuniziert.

Allein in den Hamburger Stadtvierteln St.Pauli, Altona und Schanzenviertel gibt es rund 375 Straßen, deren Wände zu urbanen Leinwänden umfunktioniert wurden. Deckungsgleich mit der Einschätzung des Autors sieht auch das österreichische Fashionmagazin „X-RAY„ Hamburgs Mitte als Hauptbewegungskanal der Szene.

Mittlerweile ist die Zahl der aktiven Künstler zu einer „stattlichen Kreativguerilla“ herangewachsen. Die Künstler sind meist Grafikdesigner, Selbstständige, Studenten und sogar Ärzte, die diese Kunst als Ausgleich zum Alltag nutzen. Viele Künstler arbeiten in einem Kollektiv wie LOS PIRATOZ oder die ASA CREW und sind auch über die Grenzen der Hansestadt bekannt; einige Arbeiten von Hamburger Künstlern sind mittlerweile auf dem Kunstmarkt heiß begehrt.

Nach eigenen Beobachtungen und Einschätzungen gehören die Hamburger Künstler REBELZER, das Künstlerduo LOS PIRATOZ, TONA und FUNK25 zu den momentan aktivsten Akteuren. Sie geben Hamburg sein künstlerisches Gesicht. Viele der Künstler arbeiten mit kleinen Galerien zusammen, die sich auf Street Art spezialisiert haben, wie die Vicious Gallery auf St.Pauli oder die Mono Gallery im Schanzenviertel.

Eine Besonderheit stellt die Galerie der Kupferdiebe im Gängeviertel dar. Die Freiluftgalerie zählt zu der ersten ihrer Art in Hamburg und bietet den Street Artists die Möglichkeit ihre Objekte im öffentlichen Raum zu platzieren ohne Angst vor juristischer Verfolgung. Die Eröffnung der Hamburger Galerien haben die Street Art Szene „gepusht“, ihr einen Raum gegeben und ihre Bilder in einen professionellen Rahmen gesetzt.

Street Art Hotspots Hamburg
Street Art Hotspots in Hamburg

Quellen: xray-mag.eu

  2 comments for “Street Art Hot Spots in Hamburg

  1. Peter
    13. Mai 2013 at 16:02

    colouful, ever changing and inventive. Street Art or clever Graffiti goes a long way toward brightening up otherwise dull as shit city streets and trains. Should be more of it !

Schreibe einen Kommentar